Steiermark: Schneeglatte Fahrbahnen und Unfälle

27. November 2005, 15:49
5 Postings

Kettenpflicht auf einigen Autobahn- und Straßenabschnitten - Zwei Menschen schwer verletzt

Graz - Die kräftigen Schneefälle vor allem im Süden der Steiermark haben in der Nacht auf Samstag und in den Vormittagsstunden zu schneeglatten Straßen und einigen Unfällen mit zwei Schwerverletzten geführt. Häufig kam es zu Blechschaden-Unfällen - viele Lenker waren trotz der seit Tagen vorhergesagten Schneefälle noch mit Sommerreifen oder ohne Winterausrüstung unterwegs. Ein Lkw hatte sich auf der Pyhrnautobahn A9 in Richtung Süden zwischen Gratkorn und Plabutschtunnel quergestellt, worauf der Verkehr durch das Grazer Stadtgebiet umgeleitet werden musste.

Kein Vorwärtskommen ohne Schneeketten

In der Süd- und der Weststeiermark war auf höher gelegenen Bergstraßen ohne Schneeketten kein Vorwärtskommen mehr. Auf dem Packabschnitt der A2 Südautobahn sowie auf den höher gelegenen Pass- und Bergstraßen des Oberlandes herrschte Kettenpflicht, wie die Autofahrerorganisationen ARBÖ und ÖAMTC mitteilten.

Unfälle

In Kapfenberg geriet ein Lenker aus St. Lorenzen im Mürztal am Freitag knapp vor Mitternacht mit seinem Pkw von der verschneiten Fahrbahn der B116 nach rechts von der Straße ab, schlitterte auf dem Bankett weiter und krachte gegen eine Betonplatte. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb am Dach liegen. Die beiden Fahrzeuginsassen - zwei Kapfenberger - konnten sich noch selbst aus dem Fahrzeug befreien, der 37 Jahre alte Beifahrer blieb jedoch wegen starker Rückenschmerzen neben dem Auto liegen. Er wurde mit schweren Verletzungen - Wirbelbruch ohne Lähmungserscheinungen - ins LKH Bruck/Mur gebracht. Der Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt, ein an ihm durchgeführter Alkotest verlief positiv.

Schneeglatte Fahrbahn

Am Samstag gegen 0.45 Uhr fuhr ein 45 Jahre alter Mann aus Eibiswald (Bezirk Deutschlandsberg) mit seinem Pkw auf der B69 bei starkem Schneefall und schneeglatter Fahrbahn von seinem Heimatort in Richtung Haselbach. In Hörmsdorf überholte er ein vor ihm fahrendes Auto, übersah dabei aber einen auf der linken Fahrbahnseite gehenden 48-jährigen Fußgänger und streifte ihn. Dabei verriss der Mann sein Fahrzeug nach rechts und kollidierte mit dem Fahrzeug, das er gerade überholen wollte. Die Lenker blieben unverletzt, der Fußgänger erlitt einen Bruch der rechten Hand. (APA)

Share if you care.