Keine Punkte für den LASK in Lustenau

29. November 2005, 14:03
posten

2:0-Heimsieg von der Austria über die Linzer - Eigentor von Hoheneder entschied Match

Lustenau - Austria Lustenau hat am Freitagabend nach drei Spielen (zwei Remis/eine Niederlage) in der Red Zac Erste Liga wieder gewonnen. Der Aufstiegskandidat aus Vorarlberg feierte vor 3.200 Zuschauern im Reichshofstadion einen verdienten 2:0-(1:0)-Sieg über LASK Linz und überholte damit die Oberösterreicher, die nun unmittelbar hinter den Lustenauern auf Platz fünf liegen.

Die Gastgeber machten gegen die defensiv eingestellten Linzer von Beginn weg Druck, trotzdem war das Spiel an Chancen überaus arm. Doch gleich aus der ersten Möglichkeit entstand das erste Tor: Ribeiro trat einen Freistoß scharf zur Mitte. Aus der aufsteigenden Spielertraube erwischte aber ausgerechnet LASK-Spieler Hoheneder den Ball mit dem Kopf und lenkte ihn ins eigene Tor. Auch bei der zweiten großen Lustenau-Chance hatte Ribeiro seinen Fuß im Spiel. Nachdem er sich den Ball an der Strafraumgrenze mit der Brust vorbildlich vorbereitet hatte, landete sein satter Schuss an der Querlatte (62.). Im Finish war dann Hobel mit seinem zehnten Saisontor zum 2:0 zur Stelle.

Die Linzer agierten dagegen über die gesamte Distanz viel zu harmlos. Deshalb kassierten sie nach zwei Siegen und einem Remis wieder eine Niederlage und verloren in der Tabelle zwei Ränge. Vom Spitzen-Duo Austria Amateure und Altach trennen den LASK aber nur vier Punkte. (APA)

  • SC Austria Lustenau - LASK Linz 2:0 (1:0)
    Reichshofstadion, 3.200, SR Krassnitzer.

    Tore: 1:0 (24.) Hoheneder (Kopf/Eigentor), 2:0 (91.) Hobel

    Gelbe Karten: Keine bzw. Ruckendorfer, Klapf, Hoheneder, Adu Tutu, Vastic

    Share if you care.