RZB-Marktausblick: Aufwärtstrend hält an

29. November 2005, 17:09
posten

Ein Kommentar von Raiffeisen Research

Der Höhenflug der US-Börsen geht vorerst weiter. Anhaltend gute Konjunkturindikatoren (insbesondere vonseiten des Konsumentenvertrauens) sowie weitgehend freundliche Unternehmensausblicke halten die Anleger bei Laune.

Gleichzeitig sind zuletzt überraschender Weise die Konsensus- Gewinnerwartungen für das vierte Quartal zurückgegangen. Das erhöht wiederum die Wahrscheinlichkeit, dass die Erwartungen wie so oft zuvor erreicht bzw. übertroffen werden können. Zumal unsere Indexziele für Dezember bereits erreicht sind, bleiben wir kurzfristig bei unserer "Halten"-Empfehlung für US-Aktien.

Mittelfristig favorisieren wir auf Basis der globalen Aktienmärkte die konjunkturzyklischen Sektoren IT (verbesserte Nachfragesituation und optimistischen Unternehmensausblicke), Industrie und Grundstoffe (starke Konjunkturdaten und -vorlaufindikatoren sollten die Gewinnentwicklung jeweils positiv beeinflussen) sowie den Energiesektor, der unserer Meinung nach von weiterhin hohen Ölpreisen profitieren wird.

Europa

Die europäischen Aktienmärkte haben auch in der abgelaufenen Woche ihren Aufwärtstrend fortgesetzt. Erneut waren es vor allem besser als erwartete Unternehmensergebnisse, die die Stimmung an den Märkten gehoben haben. Nicht einmal ein schwächer als erwarteter Ifo Geschäftsklimaindex für Deutschland konnte der guten Stimmung einen Abbruch tun.

Wir glauben aber dennoch, dass das weitere Aufwärtspotenzial durchaus beschränkt ist. Während Mitte Oktober Pessimismus auf der Tagesordnung stand, haben zuletzt die Bullen das Ruder übernommen. Sentiment-Indikatoren unter Investoren zeigen, dass die Fraktion der "Bären" in den letzten Wochen stark reduziert wurde. Zusätzlich dürfte die Unterstützung von der Berichtssaison langsam abklingen.

Diese Kombination könnte in den nächsten Wochen durchaus zu Gewinnmitnahmen führen. Um nicht missverstanden zu werden, wir sind der Meinung, dass die Kursanstiege in den letzten Wochen aufgrund der Entwicklung zahlreicher Fundamentalfaktoren durchaus berechtigt war. Dennoch sollte bereits ein Großteil dieser positiven Faktoren im aktuellen Kursniveau eingepreist sein.

Share if you care.