NATO-Planung für Ausweitung von Afghanistan-Einsatz läuft

12. Dezember 2005, 14:58
posten

ISAF-Partner außerhalb der Allianz werden konsultiert - ISAF zur Absicherung regionaler Wiederaufbauteams auch im Süden

Brüssel - Die NATO hat die Planung für die Ausweitung des Einsatzgebietes der von der NATO kommandierten Internationalen Afghanistan-Schutztruppe (ISAF) begonnen. Erste Vorschläge für die militärische Umsetzung der für das Frühjahr geplante Ausweitung seien von den Bündnispartnern am Vorabend ohne weitere Änderungsvorschläge entgegengenommen worden, hieß es am Freitag aus Kreisen der Allianz.

Die Pläne müssten nun noch mit den an der ISAF beteiligten Staaten außerhalb der NATO abgestimmt werden. Endgültig verabschiedet werden solle der Einsatzplan beim Treffen der NATO-Außenminister am 8. Dezember in Brüssel, hieß es.

Absicherung regionaler Wiederaufbauteams

Nach der Hauptstadtregion Kabul, dem Norden und dem Westen des Landes soll die ISAF zur Absicherung regionaler Wiederaufbauteams künftig auch im Süden Afghanistans zum Einsatz kommen. Dort wird die Sicherheitslage als weitaus heikler beurteilt. Im Süden führen die USA bereits die Anti-Terror-Mission "Operation Enduring Freedom", deren Umfang reduziert werden soll.

Der ursprünglich von den USA favorisierte Plan zur Zusammenlegung von ISAF und Enduring Freedom war wegen Widerstands unter anderem aus Deutschland und Frankreich nicht weiter verfolgt worden. Stattdessen soll dem ISAF-Kommandanten nun ein Stellverteter - wahrscheinlich aus den Reihen der US-Armee - zur Seite gestellt werden, der gleichzeitig für Enduring Freedom zuständig ist. Ansonsten soll der Anti-Terror-Einsatz aber unabhängig von der NATO bleiben. (APA)

Share if you care.