Verpatztes Macho-Comeback

28. November 2005, 13:59
25 Postings

FCK-Gehäuse auch in Hannover "Schießbude" der Liga - Arbeitssieg der Bayern gegen Mainz - Schalke schlägt Wer­der im Spitzenspiel

Hannover - Der 1. FC Kaiserslautern steckt mit Jürgen Macho weiterhin tief im Tabellenkeller der deutschen Fußball-Bundesliga fest. Der ÖFB-Teamtorhüter kassierte bei seinem Comeback im Lautern-Tor gleich fünf Gegentreffer, das Liga-Schlusslicht lief auswärts gegen Hannover 96 in ein 1:5-Debakel.

Tabellenführer Bayern München musste vier Tage nach dem 4:0 in der Champions League gegen Rapid im Heimmatch gegen Mainz hart kämpfen, siegte aber am Ende 2:1. Neuer Tabellenzweiter ist der Hamburger SV. Der HSV siegte 1:0 in Leverkusen und überholte damit Werder Bremen (1:2 auswärts gegen Schalke).

Fehler leitete die Niederlage ein

Macho durfte unter Neo-Trainer Wolfgang Wolf auf Grund der Knieverletzung seines Konkurrenten Ernst erstmals seit mehr als einem Monat das Lautern-Tor hüten, dieses blieb jedoch auch in Hannover auf Grund einer desolaten FCK-Vorstellung die "Schießbude" der Liga (bereits 38 Gegentore in 14 Partien). Vor dem 0:1 durch Tarnat patzte Macho bei einer Delura-Flanke schwer (13.), danach musste der 28-Jährige noch bei Toren von Tarnat (26.), Brdaric (62., 73.) und Hashemian (83.) hinter sich greifen. Der FCK-Ehrentreffer gelang Sanogo (69.).

Pizarro wieder Matchwinner

Den Bayern, die sechs Zähler vor dem HSV liegen, ist die "Herbstmeisterschaft" damit wohl nicht mehr zu nehmen. Dank Pizarro behielten die Münchner die "weiße Weste" in der Allianz-Arena. Nach seinem Doppelpack in Bielefeld war der Peruaner erneut zwei Mal erfolgreich (28./54.) und bewahrte eine schwache Münchner Mannschaft vor einer bösen Überraschung gegen lange Zeit gleichwertige Mainzer, die durch Auer (33.) zum Ausgleich gekommen waren.

Bremen verliert auf Schalke

Ohne seine angeschlagenen Top-Stürmer Klose und Klasnic ging Bremen in der Veltins-Arena leer aus. Mit zwei Toren sorgte Kuranyi (2./64.) dafür, dass Schalke bis auf vier Punkte an einen Champions-League-Platz herankam. Valdez (55.) war der Ausgleich für die Hanseaten gelungen, die zehn Minuten vor Schluss Torsten Frings wegen Foulspiels durch eine Gelb-Rote Karte verloren.

Später HSV-Treffer in Leverkusen

Für den HSV erzielte Jarolim acht Minuten vor dem Ende das Siegestor in Leverkusen. Nürnberg-Trainer Meyer erlebte beim 1:2 gegen Dortmund ein miserables Heimdebüt. Das 2:0 des BVB (erster Auswärtserfolg der Saison) steuerte Sahin (42.) bei, der 17-Jährige ist nun jüngster Torschütze der Bundesliga-Geschichte.

Duisburg und Köln sahen Schneetreiben zu

Der Wintereinbruch im Westen Deutschlands hat zur ersten Spielverschiebung der Saison geführt, den neuen Spieltermin für MSV Duisburg - 1. FC Köln will die DFL am Montag bekannt geben.

Sonntag: Stuttgart wieder nur Remis

UEFA-Cup-Held Danijel Ljuboja hat den einmal mehr enttäuschenden VfB Stuttgart vor der ersten Auswärtsniederlage der Saison in der deutschen Fußball-Bundesliga bewahrt. Drei Tage nach seinem Doppelpack auf der europäischen Bühne sorgte der Stürmer am Sonntag mit seinem Tor in der 63. Minute für das 1:1 bei Aufsteiger Eintracht Frankfurt und bescherte den Schwaben, bei denen Martin Stranzl bis zur 56. Minute im Einsatz war, das neunte Remis im 14. Liga-Spiel.

Amanatidis hatte die Hessen (ohne den verletzten Markus Weissenberger, Stefan Lexa auf der Bank) in der 19. Minute in Führung gebracht. Während die Schwaben als Tabellen-Achter in den Südgipfel gegen Spitzenreiter Bayern München gehen, vergab die auf Rang 13 liegende Eintracht vor dem Duell beim Macho-Klub 1. FC Kaiserslautern eine gute Chance, sich ins gesicherte Mittelfeld abzusetzen.

Im zweiten Sonntag-Spiel erkämpfte Hertha BSC vor eigenem Publikum gegen Borussia Mönchengladbach nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2. (APA/dpa)

Deutschland - 14. Runde:

Samstag:

  • Bayer Leverkusen - Hamburger SV 0:1 (0:0) Tor: Jarolim (83.)

  • FC Schalke 04 - Werder Bremen 2:1 (1:0) Tore: Kuranyi (2., 64.) bzw. Valdez (55.). Gelb-Rote Karte: Frings (81./Werder Bremen)

  • VfL Wolfsburg - Arminia Bielefeld 0:0

  • 1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund 1:2 (0:2) Tore: Kießling (88.) bzw. Odonkor (13.), Sahin (42.)

  • Bayern München - FSV Mainz 05 2:1 (1:1) Tore: Pizarro (28., 55.) bzw. Auer (34.)

  • Hannover 96 - 1. FC Kaiserslautern 5:1 (2:0) Tore: Tarnat (13., 25.), Brdaric (62., 73.), Hashemian (83.) bzw. Sanogo (69.). ÖFB-Teamtorhüter Jürgen Macho spielte für Kaiserslautern durch.

  • MSV Duisburg - 1. FC Köln wegen starken Schneefalls abgesagt

    Sonntag:

  • Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 1:1 (1:0) Tore: Amanatidis (19.) bzw. Ljuboja (63.) Stefan Lexa saß auf der Frankfurt-Ersatzbank, sein verletzter Klubkollege Markus Weissenberger stand nicht im Kader. VfB-Stuttgart-Verteidiger Martin Stranzl spielte bis zur 56. Minute.

  • Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach 2:2 (0:2) Tore: Bastürk (68.), Kovac (76.) bzw. Kahe (6.), Friedrich (12./Eigentor)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Jürgen Macho erlebte in Hannover einen bitteren Nachmittag. Hier jubelt Brdaric und Keeper Macho am Boden.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Claudio Pizarro sicherte mit seinem zweiten Doppelpack in der Meisterschaft den Bayern-Sieg gegen eine frech aufspielende Klopp-Elf.

    Share if you care.