Kabuki-Theater und Derwisch-Tanz künftig von UNESCO geschützt

2. Dezember 2005, 17:38
posten

Liste des immateriellen Kulturerbes um 43 Kunstformen, Rituale und Zeremonien erweitert

Paris - Das japanische Kabuki-Theater und der Tanz von Derwischen in der Türkei werden künftig als Meisterwerke traditioneller Weltkultur geschützt. Die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) nahm am Freitag 43 Kunstformen, Rituale und Zeremonien in ihre Liste des immateriellen Kulturerbes auf. Kriterium für die Auswahl war die Gefahr, dass diese Tradition ausstirbt, ihr kultureller Wert und die Bedeutung, die sie für das jeweilige Volk haben.

Er freue sich, dass auf der Liste zahlreiche Traditionen aus Entwicklungsländern vertreten seien, sagte UNESCO-Leiter Koichiro Matsuura. Viele müssten "dringend und sofort" geschützt werden. Die UNESCO-Liste für immaterielles Kulturerbe wurde im Jahr 2001 geschaffen und umfasst inzwischen 90 Einträge. Sie ergänzt die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes, auf der bedeutende Bauwerke und Naturschauplätze aufgeführt sind. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Japanisches Kabuki-Theater (Nakamura Tokizo ist auf dem Archivbild vom Mai 2004 zu sehen).

Share if you care.