Plagiatsverfahren um "Der Schwarm" eingestellt

1. Dezember 2005, 16:58
posten

Bestseller-Autor Frank Schätzing war vorgeworfen worden, aus dem Internet abgeschrieben zu haben

Köln - Gegen den deutschen Bestseller-Autor Frank Schätzing (48) wird nicht mehr wegen des Verdachts der Urheberrechtsverletzung ermittelt. Die Kölner Staatsanwaltschaft habe ein entsprechendes Verfahren eingestellt, sagte Oberstaatsanwalt Günther Feld am Freitag. Ein Hamburger Wissenschaftsjournalist hatte Schätzing angezeigt, weil dieser einen Teil seines Umwelt-Thrillers "Der Schwarm" aus Veröffentlichungen im Internet abgeschrieben habe. Schätzing hatte den Vorwurf stets zurückgewiesen.

"Wir konnten keinen Hinweis auf strafrechtlich relevantes Fehlverhalten finden", sagte Feld. Sollte der Plagiatvorwurf mit der Verfahrenseinstellung nicht geklärt sein, bleibe der zivilrechtliche Klageweg offen.

Für seinen 2004 erschienenen Bestseller, in dem Organismen auf dem Meeresboden gewaltige Wellen auslösen und Katastrophen herbeiführen, hatte sich Schätzing intensiv in Forschungszentren über die Unterwasserwelt informiert. Er hatte sich nach eigenen Angaben zudem mit Dutzenden von Wissenschaftern beraten, Interviews geführt und in Veröffentlichungen recherchiert. Der rund 1.000 Seiten starke Roman stand monatelang auf den Bestsellerlisten. Derzeit arbeitet Schätzing an seinem ersten Sachbuch - über die Geschichte der Meere.(APA/dpa)

Share if you care.