IAEO beschließt Fonds

2. Dezember 2005, 17:38
posten

Nobelpreis-Geld soll Nutzung von Nuklearenergie bei der Bekämpfung von Krebs und im Ernährungsbereich zugute kommen

Wien - Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO bzw. IAEA) wird mit dem Preisgeld für den diesjährigen Friedens-Nobelpreis einen Fonds zur Nutzung von Nuklearenergie bei der Bekämpfung von Krebs und im Ernährungsbereich einrichten. Das entschied der IAEO-Gouverneursrat am Freitag in Wien. Er stimmte damit einem Vorschlag von IAEO-Chef Mohamed ElBaradei zu.

Der IAEO und ElBaradei war Anfang Oktober der Friedens-Nobelpreis zuerkannt worden. Die Hälfte des Preisgeldes von rund 1,1 Mio. Euro wird nun in den "IAEO NOBEL Krebs und Ernährungsfonds" fließen. Mit dem Geld sollen vor allem Stipendien und Trainingskurse für Nachwuchskräfte aus Entwicklungsländern in diesem Bereich finanziert werden. ElBaradei forderte die Mitgliedstaaten auf, ebenfalls zu diesem Fond beizutragen.

ElBardei selbst wird nach Angaben einer IAEO-Sprecherin seinen Teil des Geldes für Waisenkinder spenden. Es soll insbesondere Kindern aus Ägypten, seinen Heimatland, zu Gute kommen. (APA)

Share if you care.