Nächste Nordkorea-Gespräche im Januar möglich

11. Dezember 2005, 09:43
posten

Sechs-Parteien-Gespräche könnten fortgesetzt werden - Vorher seien informelle Gespräche der sechs Beteiligten geplant

Tokio - Die nächste Runde der Sechs-Parteien-Gespräche über Nordkoreas Atomprogramm könnte einem Agenturbericht zufolge im Januar stattfinden.

Chinas Vize-Außenminister Wu Dawei habe seinem japanischen Kollegen Yasuhisa Shiozaki diese Erwartung bei einem Treffen in Peking mitgeteilt, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo am Freitag unter Berufung auf japanische Regierungskreise. Bis dahin seien informelle Gespräche der sechs Beteiligten geplant. An den Verhandlungen nehmen neben den beiden koreanischen Staaten die USA, Japan, China und Russland teil. Das japanische Außenministerium erklärte, es könne den Bericht nicht bestätigen.

Die fünfte Runde der Gespräche war vor zwei Wochen ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die USA bestehen darauf, dass das kommunistische Nordkorea sein Atomprogramm vollständig aufgibt. Die Regierung in Pjöngjang hat dagegen nur ein Einfrieren angeboten und dafür Gegenleistungen gefordert. Die USA lehnen dies strikt ab. Die Sechs-Parteien-Gespräche hatten 2003 begonnen, nachdem Nordkorea den Atomwaffensperrvertrag gekündigt hatte. (Reuters)

Share if you care.