Gruner + Jahr übernimmt 50 Prozent an griechischem Verlag

7. Dezember 2005, 11:25
posten

Bertelsmann-Tochter sieht großes Wachstumspotenzial

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr (G+J) steigt in den griechischen Zeitschriftenmarkt ein. Nach Angaben vom Freitag übernimmt G+J 50 Prozent von Daphne Communications S.A., einem der führenden Zeitschriftenverlage Griechenlands. Damit sei G+J, das mehrheitlich zum Bertelsmann-Konzern gehört, der erste ausländische Verlag, der einen Anteil in dieser Größenordnung an einem griechischen Verlag erwirbt. Die übrigen 50 Prozent der Daphne- Anteile gehören zur Antenna Group, Griechenlands größtem privaten TV- Konzern.

Daphne Communications wurde im Jahr 1995 gegründet und verlegt derzeit 11 Zeitschriften, darunter die Frauenmagazine "Diva" und "Astrologos", die Living-Zeitschrift "Ikia/Diakosmisi" und den Eltern-Titel "Paidi/Nei Gonis". Der in Athen ansässige Verlag beschäftigt 230 Mitarbeiter. Die Anteilsübernahme muss noch kartellrechtlich genehmigt werden und soll rückwirkend zum 1. Juli 2005 in Kraft treten. Die operative Geschäftsführung von Daphne wird Michael Voss (36) übernehmen, bisher Geschäftsführer von "Börse Online".

Torsten-Jörn Klein, G+J-Vorstand Zeitschriften International, betonte, dass dem Verlag mit der Beteiligung an Daphne "der Einstieg in einen viel versprechenden Zeitschriftenverlag in einem Markt gelungen" sei, "der mit einer jährlichen Wachstumsrate von mehr als 10 Prozent zu den dynamischsten in Europa zählt". (APA/dpa)

Share if you care.