Ermittlungen gegen Cristiano Ronaldo eingestellt

2. Dezember 2005, 16:19
3 Postings

Vergewaltigungs-Vorwürfe: Keine ausreichenden Beweise

London - Die Ermittlungen bezüglich des Vergewaltigungsverdachtes, der seit Oktober gegen den portugiesischen Fußball-Nationalspieler Cristiano Ronaldo besteht, sind endgültig und definitiv eingestellt worden. Das gab Scotland Yard, das den 20-jährigen Spieler von Manchester United am 19. Oktober kurzfristig festgenommen, mehrere Stunden verhört und auf Kaution wieder frei gelassen hatte, am Donnerstag bekannt.

"Es ist eine Anzeige über einen sexuellen Übergriff am 2. Oktober in einem Hotel in der Londoner Innenstadt eingegangen, aber es gibt nicht ausreichend Beweise, um darüber ein Gerichtsverfahren zu eröffnen", teilte ein Sprecher der britischen Polizei mit. Den beiden beschuldigten Personen - Ronaldo und einem Begleiter - drohe keine weitere Strafverfolgung von Seiten der Exekutive. Ronaldo hatte stets seine Unschuld beteuert und von einer "Intrige" gesprochen.(APA/AFP)

Share if you care.