Böhler-Aktionäre gegen Übernahmekommission

8. Dezember 2005, 17:42
posten

VfGH berät über Beschwerden der Fries-Gruppe und des Kleinanleger-Verbandes

Wien - Fortgesetzt werden im Dezember die Beratungen über Beschwerden der Fries-Gruppe und des Kleinanleger-Verbandes im Zusammenhang mit dem Machtkampf im Edelstahlkonzern Böhler-Uddeholm Ende 2004. Die Übernahmekommission hatte der Fries-Gruppe (damals mit 25,65 Prozent an Böhler-Uddeholm beteiligt) nach dem Ausstieg der ÖIAG umfangreiche Auflagen erteilt (Verbot von Aktienzukäufen und Einschränkungen bei Wahlen in den Aufsichtsrat). Die Fries-Gruppe sieht darin einen Eingriff in das Recht auf Eigentum. Den Kleinanlegern gingen die Auflagen dagegen zu wenig weit - auch sie haben sich an den VfGH gewandt. (APA)
Share if you care.