Voestalpine: Erste Bank erhöht Kursziel

11. Dezember 2005, 19:50
posten
Wien - Die Wertpapieranalysten der Erste Bank haben das Kursziel für die heimische voestalpine nach Vorlage der besser als erwarteten Halbjahresergebnisse 2005/06 von 71 auf 100 Euro angehoben und das Anlagevotum von "Accumulate" auf "Buy" erhöht. Die starken Umsatz- und Ergebniszahlen wären besonders durch einen, im Vergleich zum letzten Jahr, deutlich höheren Stahlpreis zu Stande gekommen, so die Experten in einer aktuellen Analyse. So war die Nachfrage in allen vier Bereichen trotz eines kurzzeitigen Rückgangs im Sommer stabil.

Zusätzlich erwarten die Analysten laut der aktuellen Analyse für die kommenden zwei Quartale weiterhin eine starke Geschäftsentwicklung, weshalb sie das prognostizierte operative Betriebsergebnis (EBIT) für 2005/06 von 621 Mio. Euro auf 711 Mio. erhöhen. Diese Zahl liegt deutlich über der Prognose des Management, welche "konservativ" mehr als 600 Mio. Euro erwartet. In Folge erhöhten die Experten der Erste Bank ihre Schätzungen für den Gewinn pro Aktie für die Geschäftsjahre 2005/06 bis 2007/08: Die neue Prognose für 2005/06 lautet nun 12,51 Euro (zuletzt: 10,93 Euro), für 2006/07 liegt sie bei 12,42 Euro (zuletzt: 10,86 Euro) und für 2007/08 bei 9,95 Euro (zuletzt: 8,73 Euro).

Die verbesserte Rentabilität der Stahlindustrie würde die Bewertungen von Stahlaktien wie voestalpine besonders beeinflussen, was die Wertpapieranalysten dazu veranlasste entsprechend ihrem Modell das Kursziel und Anlagevotum zu erhöhen. Die Papiere der voestalpine notierten gegen 10:50 Uhr an der Wiener Börse mit plus 1,54 Prozent auf 79,76 Euro. (APA)

Share if you care.