UNICEF fordert mehr Aufklärung in Asien

28. Dezember 2005, 13:29
posten

Vor allem Kinder sollen über die Gefahren der Immunschwächekrankheit informiert werden

Kuala Lumpur - Das UN-Kinderhilfswerk UNICEF hat die asiatischen Staaten zu einer verstärkten Aufklärungskampagne über Aids aufgerufen, um einer drohenden Epidemie unter Kindern vorzubeugen. Die bisherigen Maßnahmen dazu reichten nicht aus, sagte UNICEF-Regionaldirektor Philip O'Brien am Freitag in Malaysia.

Im vergangenen Jahr seien in Süd- und Ostasien rund 39.100 Kinder an Aids gestorben, 169.000 Kinder unter 15 Jahren seien HIV-positiv. In den Schulen sei eine bessere Aufklärung über die Gefahren der Immunschwächekrankheit notwendig, sagte O'Brien. (APA/AP)

Share if you care.