Demonstranten protestieren mit irakischem Essen gegen den Krieg

26. November 2005, 11:15
1 Posting

Am Erntedank-Feiertag nahe der Ranch von US-Präsident Bush

Crawford - Mehr als hundert Demonstranten haben auch am traditionellen Erntedank-Feiertag in den USA in der Nähe der Ranch von US-Präsident George W. Bush in Texas ausgeharrt, um gegen den Irak-Krieg zu protestieren. Sie aßen dabei gemeinsam ein irakisches Essen, um auch an die unschuldigen irakischen Opfer in diesem Irak zu erinnern - neben den mehr als 2.100 bislang getöteten US-Soldaten, wie sie erklärten.

"Wir könnten auch zu Hause sitzen, Truthahn essen und Football gucken, aber dieser Krieg muss aufhören", erklärte am Donnerstag eine Demonstrantin, Guilia Mannarino, die in einem großen Zelt auf einem Gelände in der Nähe von Bushs Ranch saß. Die Demonstranten waren gekommen, weil auch Bush dieses Wochenende auf seiner Ranch verbringt. (APA/AP)

Share if you care.