Bawag-Aufsichtsrat kürt neuen Chef

8. Dezember 2005, 18:57
posten

Angesagt war eine so genannte tourliche Zusammenkunft des Aufsichtsrats mit dem Tagesordnungspunkt Inthronisation Ewald Nowotnys

Wien - Am gestrigen Donnerstag hatte der Aufsichtsrat der Gewerkschaftsbank Bawag P.S.K. zum dritten Mal in Folge Großkampftag. Angesagt war eine so genannte tourliche Zusammenkunft des Gremiums - der Tagesordnungspunkt "Vorstandswahl" war aber doch etwas außertourlich. Der Alleineigner der Bank, der ÖGB, setzt den 61-jährigen Universitätsprofessor und SPÖ-Vordenker Ewald Nowotny ab Jänner in den Chefsessel. Der bisherige Generaldirektor, Johann Zwettler, hatte genau eine Woche davor den Hut genommen und so den Kalamitäten wegen Refco Rechnung gezollt.

Die Umstände des Refco-Kredits werden inzwischen etwas klarer. 42 Mio. Euro (rund 50 Mio. Dollar) von jenen insgesamt 75 Mio. Euro, die die Bawag direkt an Refco vergeben hat, entstammen einer Bankgarantie, die die Bawag vor längerem für Refco übernommen hatte. Gezogen wurde die Garantie einige Tage nach der Refco-Pleite von der lettischen Rietumu Banka in Riga: Sie hatte zuvor Wertpapiergeschäfte mit Refco getätigt. Die Bawag-Forderung ist mit Wertpapieren abgesichert - allerdings nicht mit (inzwischen fast wertlosen) Refco-Aktien, wird in der Bank betont. (Renate Graber, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 25.11.2005)

Share if you care.