Aero Flight stellt Insolvenzantrag

7. Dezember 2005, 14:07
posten

Zwei Jahre nach der Insolvenz der deutschen Fluggesellschaft Aero Lloyd steht auch die anschließend gegründete Aero Flight vor dem Aus

Frankfurt - Zwei Jahre nach der Insolvenz der deutschen Fluggesellschaft Aero Lloyd steht auch die anschließend gegründete Aero Flight vor dem Aus. Das Unternehmen habe am Donnerstag einen Insolvenzantrag gestellt, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Das Amtsgericht Bad Homburg habe umgehend einen Insolvenzverwalter bestellt.

Das deutsche Luftfahrtbundesamt hatte Anfang November wegen unzureichender finanzieller Absicherung die Betriebsgenehmigung für Aero Flight nicht verlängert. Die Suche nach einem Investor war in den vergangenen Wochen ohne Erfolg geblieben.

Aero Flight verfügte zuletzt über sechs Airbus-Flugzeuge. Das Unternehmen selbst beschäftigt lediglich wenige Dutzend Mitarbeiter, hatte allerdings nach dem Neustart über eine Beschäftigungsgesellschaft 300 ehemalige Mitarbeiter der alten Aero Lloyd übernommen.

Die österreichische Tochter von Aero-Lloyd wurde vom österreichischen Ex-Rennfahrer und Flugunternehmer Niki Lauda übernommen und bietet unter dem Namen "Niki" wieder Flüge an. Mit 24 Prozent ist seit Anfang 2004 die deutsche Billiglinie Air Berlin bei "Niki" eingestiegen. (APA/Reuters)

Share if you care.