Prostituierte und klimatisierte Zellen für berühmte Häftlinge

27. November 2005, 18:49
2 Postings

Indonesische Abgeordneter beklagt Missstände in berüchtigtem Gefängnis Java

Jakarta - Reiche prominente Gefangene müssen im indonesischen Gefängnis von Cipinang auf Java nicht darben, kritisierte der Politiker Ahmad Fauzi. Ihnen stünden in ihren klimatisierten Zellen beispielsweise Handys zur Verfügung und viele vertreiben sich nach Angaben eines Abgeordneten die Zeit mit Prostituierten.

Für ein Handgeld von umgerechnet bis zu 170 Euro drücken die Wärter den Angaben zufolge gerne ein Auge zu, wenn den Häftlingen nach Damenbesuch auf den Zellen ist. Diese "Aktivitäten" beginnen gewöhnlich nach 22.00 Uhr und dauern oft bis 3.00 Uhr. Justizminister Hamid Awaluddin verlangte nach Angaben des Internet-Informationsdienstes detik.com Beweise für die Vorwürfe und drohte den involvierten Justizbeamten mit sofortiger Entlassung.

Das Gefängnis Cipinang ist berüchtigt in Indonesien, wo die Gefängnisverwaltung allgemein als korrupt gilt. Auch der Sohn des indonesischen Ex-Machthabers Suharto, Tommy Suharto befindet sich in einer der Zellen. Razzien in der Haftanstalt hatten in der Vergangenheit unter anderem Drogen und Waffen zu Tage gefördert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vielen Beamten in Indonesien wird Korruption vorgeworfen

Share if you care.