ÖVAG: Kapitalerhöhung auf 311 Millionen

8. Dezember 2005, 17:42
posten

"Weg frei für optimale Integration von ÖVAG und Investkredit"

Wien - Die Österreichische Volksbanken-AG (ÖVAG) hat heute, Donnerstag, in einer außerordentlichen Hauptversammlung ihre angekündigte Kapitalerhöhung beschlossen. Der Beschluss zur Erhöhung des ÖVAG-Grundkapitals auf 311,095.411,82 Euro sei einstimmig gefasst worden, teilte die Bank mit. Einer optimalen Integration zwischen ÖVAG und Investkredit inklusive deren Tochtergesellschaften Kommunalkredit und Europolis stünde damit nichts mehr im Wege.

Die ÖVAG wird in der Investkredit künftig ihre gesamten Aktivitäten im Bereich der Unternehmensfinanzierung bündeln und damit ihre Dienstleistungen in diesem Segment wesentlich ausweiten. Auch die beiden Immobilienbereiche der ÖVAG und der Investkredit, Immoconsult Leasing und Europolis, werden verbunden, um künftig noch schlagkräftiger am Markt auftreten zu können.In der Kommunalfinanzierung ist die ÖVAG mit dem Erwerb der Kommunalkredit Austria AG unumstrittene Nummer eins geworden.

Die in Wien ansässige ÖVAG ist Universalbank und das Spitzeninstitut des Volksbankensektors mit Niederlassungen in acht mittel- und osteuropäischen Ländern (Slowakei, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien, Bosnien-Herzegowina und Serbien-Montenegro; Repräsentanz Italien, eine Bank in Malta). Im Konzern sind rund 5.500 Mitarbeiter beschäftigt. (APA)

Share if you care.