Oracle-Chef spendet 100 Millionen

2. Dezember 2005, 13:20
4 Postings

Damit wird ein Rechtsstreit zwischen Larry Ellison und einer Gruppe von Aktionären beigelegt

Mit einem ungewöhnlichen Vergleich hat ein kalifornisches Gericht einen Rechtsstreit zwischen Oracle-Chef Larry Ellison und einer Gruppe von Aktionären beigelegt.

Verdacht

In dem Verfahren ging es um den Verdacht des Insider-Handels. Ellison willigte nun ein, 100 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke zu spenden, weitere 22 Millionen Dollar kommen den Anwälten der Klägerseite zu Gute. Die Aktionäre selbst gehen in dem Rechtsstreit leer aus. (red)

Link

Oracle

Share if you care.