Solifest für den Autonomen Frauennotruf

25. November 2005, 19:51
posten
  • Der Autonome Frauennotruf braucht Geld, daher gibts am 26. November ein von Frauenreferat Angewandte, Frauenreferat HTU, Frauenreferat Musik, Frauenreferat ÖH BV und Frauenreferat ÖH Uni Wien veranstaltetes Solifest.

    In den letzten Jahren, insbesondere seit dem Antritt der FPÖVP(-BZÖ)-Regierung, sind immer mehr Frauenprojekte in ihrer Existenz bedroht - vor allem autonome und/oder migrantische Projekte. Dazu zählt auch der autonome Frauennotruf in Wien. Das Streichen von Subventionen und die Unterfinanzierung, welche viele (autonome) feministische Frauenorganisationen erleben müssen ist auch eine Form von Gewalt. Daher wollen wir ganz bewusst im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen ein Fest feiern. Alle Menschen sind willkommen, alle Spenden gehen an den Autonomen Frauennotruf.

    Der Frauennotruf ist erreichbar: Montag und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr Dienstag und Freitag von 10 bis 15 Uhr unter der Telnr. 01 523 22 22

    Programm

    19 Uhr: q-film: Eiszeiten (2004, Nora Friedl) mit anschließenden Gespräch mit der Regisseurin
    21 Uhr: funksista NiSt
    23:30 Uhr: SV DAMENKRAFT
    00:30 Uhr subsilk (quote)

    Ort: TÜWI, Peter Jordanstr. 76, Linien 10A, 40A

    ***all genders welcome!***
    Eintritt: freiwillige Spende (red)

    Share if you care.