"Blue Screen of Death" bei der Xbox 360

20. März 2006, 10:33
164 Postings

KäuferInnen der neuen Konsole beschweren sich über Abstürze - Microsoft spricht von "Einzelfällen"

Nur einen Tag nach dem Erstverkaufstag der Xbox 360 in den USA - der WebStandard berichtete - sorgt Microsofts Spielekonsole der nächsten Generation für Aufregung in Internetforen und bei den KäuferInnen der ersten Stunde.

"Blue Screen of Death"

Die AnwenderInnen berichten von massiven Stabilitätsproblemen bei ihrer Xbox 360. So sind Systemabstürze - Erinnerungen an die Windows Blue Screen of Death werden wahr, wie das Bild von Xbox-Scene zeigt - schon innerhalb von 30 Minuten nach dem Start der Konsole aufgetreten. Auch soll die Konsole ins digitale Nirvana verschwinden, wenn der Online-Dienst Xbox Live aufgerufen wird, berichten einige UserInnen in Foren zum Thema "What happend to my 360?".

Support oder nicht?

Einige SpielerInnen berichten, dass der technische Support von Microsoft gemeldet habe, das Problem sei "größer als erwartet". Zum einen soll eine Überhitzung des Systems die Ursache für die Abstürze sein. Daher sollen SpielerInnen darauf achten, dass die Ventilatoren der Xbox 360 frei entlüften können. Experten halten es aber für sehr unwahrscheinlich, dass dies der einzige Grund ist, denn nach einer halben Stunde Spielen sollte kein System überhitzt sein. In einem Beitrag meint ein Spieler, dass der technische Support meinte, bei wiederholtem Auftreten des Problems solle die Konsole zur Reparatur geschickt werden.

Einzelfälle

Gegenüber Pressetext nahm Thomas Kritsch, Xbox-Marketing-Manager in Österreich, zu den Berichten Stellung: "Diese Berichte sind Einzelfälle und bei einem Marktstart dieser Größenordnung zu erwarten. Von der Anzahl her liegen sie sogar unter dem, womit wir gerechnet hatten." (red/pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.