Kondom-Kampagne kostet Sängerin Konzertauftritt beim Papst

28. November 2005, 21:47
16 Postings

Brasilianerin sollte zu Weihnachten auftreten

Sao Paulo - Ihre Werbung für Kondome im Rahmen einer Anti-Aids-Kampagne hat für die brasilianische Sängerin Daniela Mercury unangenehme Folgen: Der Vatikan habe sie kurzerhand von der Liste der Künstler gestrichen, die beim bevorstehenden Weihnachtskonzert Anfang Dezember im Beisein von Papst Benedikt XVI. in Rom auftreten sollen, berichtete ihre Agentur am Mittwoch. Die Organisatoren der Veranstaltung hätten die Sängerin am Dienstag über die Ausladung informiert.

Mercury selbst erklärte, sie bedauere die Entscheidung sehr. Sie habe jedoch das Recht auf eine eigene Meinung und müsse die Ansicht der Katholischen Kirche nicht teilen. Der Vatikan lehnt den Gebrauch von Verhütungsmitteln zum Schutz vor der Immunschwäche Aids und Geschlechtskrankheiten ab. Mit Kondomen könnte unter Umständen aber Leben gerettet werden, betonte Mercury.

Die aus Bahia stammende junge Sängerin ist nicht nur Botschafterin des Anti-Aids-Programms der Vereinten Nationen (UN), sondern auch des UN-Kinderhilfswerks Unicef. Zu dem Konzert am 3. Dezember werden Künstler aus aller Welt im Vatikan erwartet. (APA/Reuters)

Share if you care.