Tulln: Todesopfer nach Sekundenschlaf

23. November 2005, 21:47
posten

Lastwagen rammte Kleinwagen - Opfer wurde erst im Zuge der Unfallaufnahme gefunden

Wien - Die Folgen von Sekundenschlaf am Steuer haben am Mittwoch ein Todesopfer in Tulln gefordert.

Gegen 5.00 Uhr schlief ein Lastwagenfahrer ein und kollidierte daraufhin mit einer Autofahrerin. Die Frau wurde mit ihrem Auto in einen Seitengraben geschleudert und starb. Die Niederösterreicherin wurde erst im Zuge der Unfallaufnahme durch die Beamten entdeckt.

Der 31-Jährige hatte kein zweites Unfallauto erwähnt. Auf Grund der herrschend Dunkelheit war von weiteren Beteiligten nichts zu sehen. Der Notarzt konnte schließlich nur noch den Tod der Frau feststellen. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. (APA)

Share if you care.