Presseecho: "Reha für Roy"

5. Dezember 2005, 15:57
42 Postings
"Bild": "Schönes Arbeiten für die Bayern. Beim 4:0 gegen Rapid Wien flutschte das Toreschießen auch ohne viel Aufwand. Ihr 50. Sieg in der Champions League war wohl der einfachste! [...] Auch ohne den weiter am Oberschenkel verletzten Ballack hatten die Bayern keine Mühe mit den schwachen Ösis (null Punkte). Sie hatten Chancen für ein Dutzend Tore, machten immerhin vier."

"tz": "Es wurde das erhoffte Schützenfest - und doch hätte der FC Bayern gestern Abend noch viel höher gewinnen können. Sieben, acht Tore wären gegen diese harmlosen Ösis drin gewesen... Der Ösi-Meister ist einfach hoffnungslos überfordert, kann zu einem schönen Fußball-Abend nur ganz wenig beitragen."

"Abendzeitung": "4:0! Ein Wettschießen der Ballack-Nachfolger. Die überforderte Rapid-Truppe, schon vor dem Anpfiff de facto ausgeschieden aus Europas Luxusliga, gab sich allzu selten Mühe, den Vor- und Durchmarsch der Bayern zu verhindern. Magaths Männer spielten gnadenlos überlegen - und übten bestenfalls bei der Verwertung ihrer Torchancen Zurückhaltung."

"Süddeutsche": "Reha für Roy. Der FC Bayern nutzt das 4:0 gegen überforderte Wiener, um Torjäger Makaay wieder aufzubauen. Nach dem 2:0 konnten die Bayern das Spiel ohne schlechtes Gewissen als Torverhältnis-Verbesserungs-Party gestalten, und am Ende wurde auch noch ein Roy-Makaay-Reha-Spiel daraus."

Share if you care.