Venezuela verkauft preiswertes Heizöl an Arme in den USA

8. Dezember 2005, 18:41
posten

Die staatliche venezolanische Erdölgesellschaft Citgo verkauft Millionen Liter Heizöl unter Marktpreis für bedürftige Menschen im US-Bundesstaat Massachusetts

Boston - In Zeiten hoher Energiepreise nutzt Venezuela seinen Erdölreichtum für preiswerte Heizöllieferungen an arme Menschen in den USA. Die staatliche venezolanische Erdölgesellschaft Citgo gab am Dienstag in Boston eine entsprechende Einigung mit den US-Unternehmen Citizens Energy Corporation und Mass Energy bekannt. Demnach sollen Millionen Liter Heizöl unter Marktpreis an bedürftige Menschen im US-Bundesstaat Massachusetts geliefert werden, damit diese besser durch den Winter kommen. Nach den Worten des venezolanischen Botschafters in den USA, Bernardo Alvarez, wird damit das Versprechen von Staatspräsident Hugo Chávez zur Armutsbekämpfung in den USA erfüllt.

Citgos Mutterkonzern Petróleos de Venezuela S.A. (PDVSA) hatte vor einigen Tagen bereits Heizöl zu Discountpreisen für Boston und den New Yorker Stadtteil Bronx angeboten. Der Preis für 4,5 Mio. Heizöl sollte demnach um zehn Mio. Dollar (8,45 Mio. Euro) reduziert werden, hieß es ohne Nennung des Verkaufspreises. Citgo verkauft im Jahresdurchschnitt über 14.000 Tankstellen in den USA etwa 51,5 Mio. Liter Benzin. Trotz zunehmender Spannungen zwischen US-Präsident Goerge W. Bush und der Regierung des Linknationalisten Chávez beziehen die USA nach wie vor rund 15 Prozent ihres Erdöls aus Venezuela. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.