Finnland: Bericht über CIA-Landung

29. November 2005, 13:06
1 Posting

Zeitung: "Hercules" landete wenige Wochen nach Ende des Irak-Krieges in Helsinki

Helsinki - Bisher hat es von offizieller finnischer Seite geheißen, es seien keine Informationen über verdächtige Flugbewegungen in Finnland bekannt, die möglicherweise CIA-Gefangenentransporte darstellten. Am Mittwoch veröffentlichte die schwedischsprachige, in Porvoo erscheinende Tageszeitung "Borgabladet" einen Bericht, wonach eine "Hercules"-Maschine der vermuteten CIA-Scheinfirma Prescott Support am 16. Mai 2003 - wenige Wochen nach dem erklärten Ende des Irak-Krieges - auf dem Flughafen Helsinki-Vantaa zwischenlandete.

Die viermotorige "Hercules" mit der Registrierungsnummer N8213G ist laut Recherchen der Zeitung eine von drei Transportmaschinen des selben Typs, die vom Hersteller Lockheed jahrelang als inexistent geführt wurden. Dem von der Zeitung interviewten schwedischen Flugzeug-Enthusiasten Lars Olausson zufolge wurde die fragliche "Hercules" sowohl auf der Südatlantik-Route über die Azoren als auch auf der Nordroute via Island zwischen der Region um den Irak und den USA gesichtet.

Finnlands Außenminister Erkki Tuomioja sagte vergangene Woche, sollten Flugzeuge, mit denen möglicherweise Gefangene des US-Geheimdienstes CIA transportiert wurden, auch in Finnland gelandet seien, werde die Regierung in Helsinki Washington um Aufklärung ersuchen. (APA)

Share if you care.