Juve, Ajax und Barca im Achtelfinale

5. Dezember 2005, 15:57
20 Postings

Rapid-Gegner Juve wurde spät durch Del Piero erlöst; Barca besiegte Werder Bremen 3:1 - Ronaldinho mit einem Tor und zwei Assists

Wien - Die vier ehemaligen Meistercup- bzw. Champions-League-Sieger Bayern München, Juventus Turin (beide Gruppe A), Ajax Amsterdam (Gruppe B) und FC Barcelona (Gruppe C) haben am Dienstag am 5. Spieltag den Aufstieg ins Achtelfinale der Fußball-"Millionenliga" geschafft. Arsenal London (Gruppe B) war bereits zuvor als Aufsteiger festgestanden.

Juventus tat sich schwerer

In der Rapid-Gruppe A tat sich Juventus gegen Brügge weitaus schwerer als die Bayern gegen die Hütteldorfer. Ohne den gesperrten Goalgetter Ibrahimovic musste der italienische Tabellenführer bis zur 80. Minute warten, ehe Urgestein Del Piero (erstes CL-Tor der laufenden Saison) per Kopf die Überlegenheit in eine Führung ummünzte. Bayern und Juve stehen damit in der Runde der letzten 16 und duellieren einander im Fernduell am 7. Dezember "nur" noch um den Gruppensieg, Brügge spielt im UEFA-Cup weiter.

Ajax darf schon feiern

In Gruppe B machte Ajax Amsterdam mit einem 2:1-Heimsieg gegen Sparta Prag vorzeitig den Aufstieg perfekt, De Jong (68., 89.) traf zwei Mal für die Niederländer, die Tschechen verkürzten durch Petras (90.). Der Schweizer Underdog Thun (der Österreicher Orman spielte durch) hatte beim 0:1 gegen die bereits aufgestiegen gewesenen Gäste von Arsenal Pech. Zunächst flog Deumi nach einem "Foul" an Van Persie mit Rot vom Platz (35.), zudem wurde ein Treffer von Lustrinelli (65.) zu Unrecht wegen Abseits aberkannt. Die "Gunners", bei denen Almunia statt Lehmann das Tor hütete, verteidigten trotz einer teilweise aufreizend lässigen Darbietung souverän Platz eins, denn Pires verwandelte im Finish einen Foul-Elfmeter (88.).

Barca ließ Bremen keine Chance

Im Duell der offensivstarken Teams Barcelona und Werder Bremen gab es in der Gruppe C gleich in der Anfangsphase die erwartete Torparade. Gabri sorgte nach Ronaldinho-Pass für das 1:0 (14.), das aber Borowski per Elfmeter (Van Bronckhorst foulte Micoud) ausglich (22.). Ronaldinho, der am Wochenende gegen Real Madrid zwei Mal getroffen hatte, sorgte mit einem Freistoß-Tor aus halblinker Position für die neuerliche Barca-Führung, bei der Werder-Goalie Reinke keine gute Figur machte (26.). Larsson stellte nach neuerlich mustergültiger Ronaldinho-Vorarbeit den 3:1-Endstand (70.) her.

Hinter Barca tobt der Kampf um Platz zwei, wobei sich Udinese mit einem 2:1-Auswärtstriumph gegen Panathinaikos Athen in die Poleposition bugsierte. Die Griechen gingen durch Charalambides (45.) in Front, die Gäste glichen jedoch durch Iaquinta (alle drei Tore beim 3:0 im ersten Treffen) aus (81.) und siegten sogar noch dank Candela (83.).

Torarme Gruppe D

In der Gruppe D geht es weiterhin sehr torarm, aber spannend zu. Beide Partien - Manchester United gegen Villarreal und Lille gegen Benfica - endeten torlos, vor dem 6. und letzten Spieltag trennen Leader Villarreal und Schlusslicht Benfica nur zwei Zähler.

Gruppe A:

  • Bayern München - Rapid Wien 4:0 (1:0)
    Allianz-Arena/München, 66.000 (ausverkauft), SR Arturo Dauden Ibanez/ESP. Tore: Deisler (21.), Karimi (54.), Makaay (72., 76.)

  • Juventus Turin - Club Brügge 1:0 (0:0)
    Turin, 10.000. Tor: Del Piero (80.)

    Gruppe B:

  • Ajax Amsterdam - Sparta Prag 2:1 (0:0)
    Amsterdam, 46.158. Tore: De Jong (68., 89.) bzw. Petras (90.)

  • FC Thun - Arsenal FC 0:1 (0:0)
    Bern, 31.000. Tor: Pires (88./Foulelfmeter) Rote Karte: Deumi (35./Thun) Alen Orman spielte für Thun durch

    Gruppe C:

  • Panathinaikos Athen - Udinese Calcio 1:2 (1:0)
    Athen, 45.000. Tore: Charalambides (45.+1) bzw. Iaquinta (81.), Candela (83.)

  • FC Barcelona - Werder Bremen 3:1 (2:1)
    Barcelona, 75.000. Tore: Gabri (14.), Ronaldinho (26.), Larsson (71.) bzw. Borowski (22./Foulelfmeter)

    Gruppe D:

  • OSC Lille - Benfica Lissabon 0:0
    Paris/St. Denis, 40.000.

  • Manchester United - FC Villarreal 0:0
    Manchester, 67.000.
    • Alessandro Del Piero jubelt über seinen 179. Treffer für die "Alte Dame".
      foto:epa/zennaro

      Alessandro Del Piero jubelt über seinen 179. Treffer für die "Alte Dame".

    • Gabri erzielte für den FC Barcelona den ersten der drei Treffer gegen die Hanseaten aus Bremen.
      foto:epa/jaspersen

      Gabri erzielte für den FC Barcelona den ersten der drei Treffer gegen die Hanseaten aus Bremen.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Konstantinos Charalambidis von Panathinaikos mit einem spektakulären Torjubel.

    Share if you care.