Zeitung : Mercedes will Angebote zur Frühpensionierung vorziehen

29. November 2005, 12:56
posten

Noch keine endgültige Entscheidung - Konzernsprecher wird zitiert: "Wir denken darüber nach, den Zeitpunkt vorzuziehen"

Stuttgart - Der Automobilkonzern DaimlerChrysler will einem Zeitungsbericht zufolge den geplanten Personalabbau bei Mercedes-Benz beschleunigen und denkt über vorgezogene Angebote zur Frühpensionierung nach.

Die "Stuttgarter Nachrichten" berichteten am Dienstag aus ihrer Mittwochausgabe, DaimlerChrysler prüfe, ob noch in diesem Jahr und damit früher als geplant Angebote zur Frühpensionierung unterbreitet werden sollen. Die Zeitung zitierte eine Konzernsprecherin mit den Worten: "Wir denken darüber nach, den Zeitpunkt vorzuziehen." Eine Entscheidung sei noch nicht getroffen, sagte die Sprecherin dem Bericht zufolge weiter. Bisher sollten Abfindungsangebote für Frühpensionäre erst im Februar des kommenden Jahres offeriert werden.

Bei DaimlerChrysler war am Abend kein Sprecher für eine Stellungnahme zu erreichen. Bei der renditeschwachen Pkw-Marke Mercedes-Benz sollen über Abfindungen bis Herbst nächsten Jahres 8.500 oder knapp zehn Prozent der Belegschaft in Deutschland zum Ausscheiden bewegt werden. Mit diesem rund 950 Millionen Euro teuren Abfindungsprogramm soll der Personalüberhang beseitigt werden und die Ertragskraft der Marke wieder steigen. (APA/Reuters)

Share if you care.