Aus Amerikas Hinterhöfen

22. November 2005, 20:57
posten

Die Americana-Band "The National" hat ihre früheren Country-Einflüsse weit gehend abgelegt - Nächsten Dienstag im B72

Der ehemalige Software-Entwickler Matt Berninger und seine fantastische, aus Jugendfreunden bestehende Americana-Band The National sind mittlerweile aus dem ländlichen Cincinnati in den New Yorker Stadtteil Brooklyn übersiedelt. Und sie haben neben ihren "Day Jobs" und einer finanziellen Sicherung auch gleich frühere Country-Einflüsse weit gehend abgelegt. Aktuelles Album: Alligator.

Dank einer Neuausrichtung auf die großen Pop-Tragödien eines Morrissey hat die Band aber zusätzliche Qualität gewonnen.

"This isn't me, you just haven't seen my good side yet": Alligator ist vielleicht mehr noch als sein Vorgänger Sad Songs For Dirty Lovers von dunkler Melancholie umgeben. Eingebettet in metaphernreiche Beschreibungen von Amerikas Hinterhöfen entstehen große Erzählungen, die kommerziell leider immer noch nicht gewürdigt werden. (schach/DER STANDARD, Printausgabe, 23.11.2005)

29. 11., 21 Uhr
B 72
1170 Wien
Hernalser Gürtel
01/409 21 28
  • Beggars Ba (Indigo) 2005
    albumcover: beggars ba (indigo)

    Beggars Ba (Indigo) 2005

Share if you care.