Heimische IT-Branche wächst kräftig

29. November 2005, 12:52
posten

Die heimische Informations- und Kommunikationsbranche bleibt mit einem Plus von sieben Prozent Wachstumsmotor

Wien - Die heimische Informations- und Kommunikationsbranche bleibt ein Wachstumsmotor. Im ersten Halbjahr 2005 lagen die Dienstleistungen aus dem Bereich Information, Kommunikation und Consulting mit einem Plus von sieben Prozent deutlich über dem allgemeinen Wirtschaftswachstum von nominell 3,5 Prozent, berichtete Hans-Jürgen Pollirer, Obmann der Sparte in der Wirtschaftskammer Österreich.

Besonders gut schnitten dabei die Finanzdienstleister (plus 9,4 Prozent) sowie auf IT spezialisierte Unternehmensberater (plus 7,6 Prozent) ab, kleine Firmen mit 100.000 bis 500.000 Euro lagen beim Wachstum vor Firmen über 2,5 Mio. Euro Umsatz. Der Exportanteil, obwohl steigend, ist jedoch mit 8,9 Prozent der Gesamtumsätze weiterhin gering.

Die aktuelle Auftragslage wird von den Unternehmen im Schnitt als "gut" bezeichnet, im zweiten Halbjahr rechnet die Branche mit einem durchschnittlichen Wachstum von fast sechs Prozent. Der Optimismus schlage sich auch bei den Personalplänen nieder, sagte Pollirer: Er rechne mit tausend neuen Arbeitsplätzen in den nächsten sechs Monaten, das bedeutet eine Erhöhung um 0,6 Prozent. Von der Politik fordert die Branche Investitionen in die IKT-Infrastruktur. (APA, red/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23.11.2005)

Share if you care.