Cloos + Partner für tag.werk

27. Dezember 2005, 15:02
5 Postings

Imagekampagne für Jugendbeschäftigungs- initiative der Caritas Graz

tag.werk produziert seit Jahren in Graz hochwertige Produkte wie "College-Bags" und Mode aus Abfall. Aufgrund des wirtschaftlichen und künstlerischen Erfolgs der "Upcycling"-Kollektion drohte der soziale Aspekt der Initiative verloren zu gehen. "Wir rücken die Produkte in den Hintergrund. Gleichzeitig legen wir den Fokus auf die Menschen, die dahinter stehen. Wir zeigen, dass Jugendliche, die allgemein als chancenlos eingestuft werden, imstande sind, hochwertige, individuelle Produkte herzustellen", beschreibt Jean-Lou Cloos das Konzept.

Die Imagekampagne, die auf einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt ist, setzt neben PR auf klassische Werbeinstrumente, Events und das Internet. Inhaltlich konzentriert sie sich auf nur zwei Kernbotschaften. Die erste lautet: Individualismus oder: Jeder Mensch ist einzigartig, und genauso einzigartig ist jedes Stück, das im tag.werk produziert wird. Die zweite Botschaft lautet: tag.werk stiftet Sinn. Sie findet sich im neuen Claim "Ideas that make sense" und weist darauf hin, dass tag.werk traumatisierten und sozial instabilen Jugendlichen die Chance bietet, schöpferisch tätig zu sein und so ihr Selbstwertgefühl wiederzuerlangen.

Die Kampagne startet Anfang Dezember mit einer vierteiligen Posterserie in den öffentlichen Verkehrsmitteln in Graz. Finanziert wird sie großteils von Sponsoren aus der Wirtschaft. (red)

Credits

Auftraggeber: tag.werk/Caritas Graz, Anna-Lisa Schuster, Elisabeth Schmidt | Kontakt: Gaby Cloos | Konzept/Text: Jean-Lou Cloos | AD: Tomislav Bobinec | Fotographie: Peter Manninger

  • Artikelbild
    foto: cloos + partner
Share if you care.