Wiener Kinder- und Jugendbuchpreise überreicht

22. November 2005, 16:07
posten

An Heinz Janisch und Selda Marlin Soganci, Rachel van Kooij sowie Ursula Poznanski und Sybille Hein

Wien - Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S) hat heute, Freitag, Vormittag im Wiener Rathaus die Kinder- und Jugendbuchpreise der Stadt Wien für das Jahr 2005 überreicht. Die Preise werden jährlich auf Empfehlung einer Expertenjury vergeben und sind mit insgesamt 8.000 Euro dotiert.

Den Kinder- und Jugendbuchpreis 2005 erhielten Heinz Janisch und Selda Marlin Soganci ("Herr Jemineh hat Glück"), Rachel van Kooij ("Der Kajütenjunge des Apothekers"), sowie Ursula Poznanski und Sybille Hein ("Die allerbeste Prinzessin"). Mit dem Illustrationspreis zum Kinder- und Jugendbuchpreis wurde Renate Habinger ("Unser König trug nie eine Krone") ausgezeichnet. Anerkennungsdiplome zum Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien erhielten Heinz Janisch und Marion Goedelt ("Drei Birken"), Karl Ferdinand Kratzl und Helga Bansch ("Schlappi", zweiter Teil) sowie Sigrid Laube und Silke Leffler ("Der Blumenball").

Die Leiterin des Instituts für Jugendliteratur, Karin Haller, gab in ihrer Laudationes einen Einblick in die preisgekrönten Werke. Mailath-Pokorny ging in seiner Rede besonders auf die Bedeutung des Buches und des Lesens ein. Lesen sei nicht nur Vergnügen, Lesen könne auch zur Aufklärung des Menschen beitragen. Der Zugang zur Bildung, zum Lesen und zum Buch hänge aber noch immer stark von der sozialen Schicht und der Herkunft ab. Deswegen seien die Bildungsfragen, die derzeit diskutiert werden, so wichtig. (APA)

Share if you care.