China will 2008 zweitgrößte Handelsnation sein

29. November 2005, 12:47
3 Postings

Deutschland soll in drei Jahren als zweitgrößte Handelsnation abgelöst werden - Für 2020 Führungsposition vor den USA angestrebt

Peking - China will Deutschland in drei Jahren als zweitgrößte Handelsnation der Welt ablösen und spätestens 2020 auf den Spitzenplatz noch vor den USA aufsteigen. Voraussetzung sei, dass China seine Wachstumsraten im Außenhandel von jährlich 15 Prozent halte, zitierte die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag Vize-Handelsminister Gao Hucheng.

In diesem Jahr wird das chinesische Bruttoinlandsprodukt (BIP) laut Hucheng ein Volumen von 15 Bill. Yuan (1,57 Bill. Euro) erreichen. Damit wäre China sechstgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Der Außenhandel wird voraussichtlich um ein Fünftel auf umgerechnet 1,185 Bill. Euro wachsen.

Deutschland kam im vorigen Jahr auf ein Bruttoinlandsprodukt von 2,215 Bill. Euro. Importe und Exporte summierten sich auf 2004 auf rund 1,3 Bill. Euro. Für das Gesamtjahr 2005 liegen beim Statistischen Bundesamt keine Schätzungen vor. (APA)

Share if you care.