Grüne rechnen nicht mit Rückzug Fischers

25. November 2005, 15:16
1 Posting

Vorsitzende Claudia Roth: "Joschka wird sich wieder einmischen"

Berlin - Anders als der deutsche Altkanzler Gerhard Schröder wird sich der frühere Außenminister Joschka Fischer nach Einschätzung der Grünen-Spitze nicht aus der Politik zurückziehen. "Ich bin mir sicher, dass sich Joschka langsam wieder stark einmischen wird, egal auf welcher Ebene", sagte die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth am Dienstag. Sie verwies darauf, dass Fischer sein Bundestagsmandat nicht abgegeben habe.

Momentan habe der 57-Jährige "einen kleinen Rückzug verdient", sagte Roth auf n-tv. Gleichwohl sei sie sich sicher, dass Fischer weiter mitmischen werde. "Wir wären ja blöd, wenn wir auf Joschkas Kompetenz - und zwar nicht nur auf das Rhetorische, sondern einfach sein Wissen, seine Erfahrungen - verzichten würden."

Heirat

Fischer hatte schon kurz nach der Bundestagswahl seinen Rückzug von seinen politischen Führungsämtern angekündigt. An der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen Mitte Oktober in Oldenburg nahm er schon nicht mehr teil. Ende Oktober heiratete Fischer seine 29-jährige Lebensgefährtin Minu Barati in Rom.

Schröder hatte am Montag bekannt gegeben, dass er sich nach der Amtsübergabe an die neue Bundeskanzlerin Angela Merkel ganz aus der Bundespolitik zurückziehen wird. Vor der SPD-Fraktion kündigte er an, dass er sein Bundestagsmandat bereits am (morgigen) Mittwoch niederlegen will. Für ihn beginne jetzt ein neuer Lebensabschnitt, sagte er. Anschließend wurde Schröder mit viel Beifall verabschiedet. Der 61-Jährige will künftig wieder als Rechtsanwalt arbeiten und ein Buch über seine Amtszeit schreiben. (APA/AP)

Share if you care.