Zeitweise wie schüchterne Schulkinder

6. Juni 2006, 11:11
posten

"Wir sind Helden" wären auch "ohne Strom" hier gewesen - eine Konzertkritik

Wien - Die Helden sind nach Wien gekommen. Geblieben sind sie nur zwei Stunden, haben aber mehr als "Guten Tag" gesagt. Für Stimmung vor dem Auftritt der Berliner Band sorgte "Madsen", die ihren Auftrag, als Vorband ordentlich einzuheizen, mehr als erfüllt haben. Rockige, eingängige Nummern brachten das Publikum dazu zu meinen, dass es wegen ihnen hier sei. Ganz ohne überhebliche Ansagen.

Doch als die Helden dann pünktlich um 21 Uhr den ersten Akkord in der Halle ertönen ließen, wussten alle wieder, für welches Konzert sie ihre Karten gekauft hatten. Und auch, dass es nicht umsonst gewesen war. Nach der artigen Begrüßung durch erwähnten Song, gestand Judith, dass sie Todesängste ausstehe: "Ihr seid so viele." Was sie aber nicht davon abhielt, nach einer weiteren Nummer zu bekennen, dass es ihr "total viel Spaß macht". Die Euphorie übertrug sich bis in die Galerie, wo jene Platz nehmen mussten, die keine Stehkarte mehr ergattert hatten. Trotz Warnungen des Bassisten, dass es bedenklich sei, wenn der Boden zu federn beginnen würde, ließen es sich die nun nicht mehr braven Sitzer nicht nehmen, mit ihren auf festem Boden befindlichen Mitstreitern um die Wette zu hüpfen.

Ein ungewöhnliches Bild ergab sich, als Pola am Xylofon, Mark auf der Geige, Judith auf der Laute und Jean auf dem Akkordeon das Lied "Du erkennst mich nicht wieder" neu interpretierten. Wie schüchterne Schulkinder, die bei einem Klassenabend ihren Eltern vorspielen, freuten sie sich über den Applaus; wobei sie befürchteten, dass dieser nur aus Mitleid oder Bewunderung erklang. Eine weitere Umbesetzung (Glockenspiel, Banjo, Melodika) brachte eine nette neue Version des Songs "Darf ich das behalten" mit sich. Über die Qualität der musikalischen Umsetzung lässt sich vielleicht streiten. Judiths selbstkritische Behauptung, dass die Band "ohne Strom gar nicht hier" wäre, widerlegten die vier mit dieser Einlage jedenfalls. (DER STANDARD, juwu, has, Printausgabe, 22. November 2005)

Share if you care.