Dreh für neue ORF-ZDF-Telenovela auf Hochtouren

28. November 2005, 14:25
1 Posting

"Leben für die Liebe": Tessa geht Mitte Jänner als dezidiert "junges Format" im ORF-Vorabend auf Sendung

"Julia" hat noch längst nicht den Weg zum Glück zurückgelegt, doch ORF und ZDF schicken schon die nächste Telenovela-Heldin auf die Reise: Die Dreharbeiten für "Leben für die Liebe" rund um die - naturgemäß blonde - Hauptfigur Tessa laufen in Berlin auf Hochtouren. Anders als ihre Kolleginnen "Bianca" und "Julia" geht Tessa Mitte Jänner als dezidiert "junges Format" im ORF-Vorabend auf Sendung. ORF-Film- und Serien-Chefin Andrea Bogad-Radatz rechnet dabei auch mit einem gewissen Publikumsaustausch in dieser Zeitschiene.

"Tessa wird junge Frauen ansprechen", sagte sie am Rande eines Pressetermins in einem Berliner Reitclub im Gespräch mit der APA. "Das wird sicher eine Umgewöhnung, sowohl für uns als auch für das Publikum". Der ORF-1-Vorabend sorgt derzeit mit den "Gilmore-Girls" und "Malcom mitten drin" für große Zufriedenheit bei den ORF-Programmmachern. Mit "Leben für die Liebe" setzt man dort nun erstmals - und gleich für 230 Folgen á 45 Minuten - auf ein selbst- bzw. koproduziertes Format, Wunschtermin nach 18.00 Uhr.

Probleme mit dem Sendeplatz

Der Sendeplatz bereitet indes kleine Probleme, denn bald nach Tessas Start machen sich auf ORF1 die Olympischen Winterspiele breit. Daher laufen noch "Abstimmungsgespräche" mit dem ZDF, das die Serie werktags um 15.10 Uhr zeigen wird. Das Format für sportintensive Zeiten auf ORF2 zu übersiedeln, macht Bogad-Radatz aber auch nicht glücklich, schließlich sei es ja für ORF1 konzipiert. Den wochenlangen Ausfall einer Telenovela will man sich jedoch auch nicht leisten. (red)

  • "Tessa - Leben für die Liebe": Eva-Maria Grein und Oliver Boysen in den Hauptrollen.
    foto: orf

    "Tessa - Leben für die Liebe": Eva-Maria Grein und Oliver Boysen in den Hauptrollen.

Share if you care.