Streit zwischen Linux-Verband und ARD beigelegt

28. November 2005, 11:04
posten

Auseinandersetzung ohne Urteil beendet

Der Streit um den Hinweis auf Microsoft in der Wahlberichterstattung der ARD ist beigelegt. Trotz unterschiedlicher Rechtsauffassung sei die juristische Auseinandersetzung mit dem Linux-Verband beigelegt, teilten der NDR und der Linux-Verband mit. Anlass sei die Einstellung der Zusammenarbeit des ARD-Partners Infratest dimap mit Microsoft in Zusammenhang mit der Wahlberichterstattung des Senders.

Vor der Bundestagswahl war der Linux-Verband mit dem Antrag gescheitert, eine einstweilige Verfügung gegen das Microsoft-Logo in den Fernsehgrafiken zu erreichen. Die endgültige gerichtliche Entscheidung stand aber noch aus. Der Linux-Verband, der kommerzielle Anbieter von Linux-Lösungen vertritt, sah in der Einblendung des Logos für den Software-Konkurrenten eine unzulässige Schleichwerbung. (APA)

Share if you care.