Frau aus Fenster in den Tod gestürzt

23. November 2005, 08:34
posten

Dürfte Unfall gewesen sein - Obduktion soll restlos klären, ob ein Fremdverschulden vorliegt

Jene Frau, die Montag in der Früh in Wien-Landstraße bei einem Fenstersturz ums Leben gekommen ist, dürfte laut einer ersten Einschätzung des Kriminalkommissariats Ost von selbst gefallen sein. Yvonne S. habe nach einem Streit mit ihrem Gatten Martin R. vermutlich überreagiert, sagte ein Sprecher der Polizei zur APA. Eine Obduktion in den nächsten Tagen soll restlos klären, ob ein Fremdverschulden vorliegt. Bis dorthin bleibt der Mann in Untersuchungshaft.

Die 27-jährige Wienerin ist nach Angaben ihres Gatten am Montag gegen 5.15. Uhr alkoholisiert nach Hause gekommen und hat einen Streit begonnen. "In der Wohnung sind dabei etliche Möbelstücke verschoben worden", sagte Heimo Schneeberger von der Polizei. Bei dem Mann konnten auch Kratzspuren am Körper festgestellt werden. Im Zuge des Streits habe Yvonne S. gedroht, aus dem Fenster im 3. Stock zu springen.

Martin R. habe seine Frau zunächst ignoriert und sei wieder schlafen gegangen. Als er ihre Hilferufe wahrnahm, hing seine Gattin bereits am Fensterbrett. Ihren Absturz habe er nicht verhindern können, sagte der Mann. Der Gatte verständigte daraufhin den Rettungsdienst. Dieser konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. (APA)

Share if you care.