Gegen Verschweigen und Verdrängen

21. November 2005, 21:20
1 Posting

Felix Mitterer Hörspiel "Die Beichte" als Grundlage eines Drei-Personen-Stücks im Literaturhaus Salzburg

Eigentlich schrieb Felix Mitterer Die Beichte als Hörspiel für das ORF-Landesstudio Tirol. Dieses mehrfach prämierte Hörspiel bildet die Grundlage des gleichnamigen Drei-Personen-Stücks über die schonungslose Abrechnung eines Mannes mit einem Priester, der ihn einst sexuell missbraucht hatte.

Darüber hinaus geht es auch um die eigene Schuld des Mannes, der vom Opfer zum Täter an seinem Sohn geworden ist. Freilich geht es Mitterer neben Kindesmissbrauch auch um die Menschenfeindlichkeit des kirchlichen Zölibats sowie generell um die Suche nach Liebe und Zärtlichkeit. Werner Friedl und Charly Rabanser spielen unter der Regie von Uli Bree. Danach Gespräch mit den Schauspielern. (dog/DER STANDARD, Printausgabe, 22.11.2005)

Literaturhaus
5020 Salzburg
Strubergasse 23
0662/42 24 11
20 Uhr
Share if you care.