Eifersüchtiger Polizist rastete aus - Bedingte Haft und Geldstrafe

22. November 2005, 12:51
1 Posting

Klagenfurter Wachbeamter verfolgte Nebenbuhler mit Blaulicht und schickte Hunderte Droh-SMS

Klagenfurt - Aus Eifersucht hatte ein 33-jähriger Klagenfurter Polizist seinen Nebenbuhler per SMS bedroht und sogar mit dem Streifenwagen verfolgt. Am Montag wurde er dafür am Landesgericht Klagenfurt von einem Schöffensenat zu einer Geldstrafe von 4.500 Euro sowie zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt. Er erbat sich drei Tage Bedenkzeit, das Urteil ist daher nicht rechtskräftig.

"Verzweiflung" habe ihn zu der Tat veranlasst, beteuerte der Angeklagte vor Richterin Michaela Wietrzyk. Im vergangenen Jahr hatte sich seine Lebensgefährtin, mit der er eine gemeinsame Tochter hat, von ihm getrennt. An seine Stelle trat ein Hochschulprofessor, der von nun an zur persönlichen Zielscheibe des Exekutivbeamten wurde. "Lass die Finger von meiner Freundin, sonst passiert etwas", lauteten die Drohungen im November 2004 in Form von knapp 1.000 Anrufen und Kurzmitteilungen. Staatsanwalt Gottfried Kranz sah darin den Tatbestand der gefährlichen Drohung erfüllt.

Eier als Munition

Als zusätzliche Munition verwendete der Polizist Eier, die er gegen das Haus seines Konkurrenten warf. Außerdem verbreitete er Flugzettel, auf denen er den Akademiker als "Mann ohne Charakter" diffamierte. "Ich habe Verständnis für Ihre Emotionen, aber nicht für diesen Terror", sagte der Staatsanwalt.

Selbst damit begnügte sich der eifersüchtige Polizist noch nicht: In einem Streifenwagen unter Blaulichteinsatz hatte er schließlich sein Opfer verfolgt, um anschließend - außerhalb seines Zuständigkeitsbereiches - eine Fahrzeugkontrolle durchzuführen. Diese Tat gestand er sogar seinem Vorgesetzten, eine weitere Anklage wegen Amtsmissbrauchs war die Folge.

Innerbetriebliche Konsequenzen wurden allerdings erst vor wenigen Wochen eingeleitet "Ich verstehe nicht, warum es erst jetzt ein Disziplinarverfahren gibt", fragte sich die Richterin. (APA)

Share if you care.