ARBÖ: Erst 73 Prozent der Autofahrer mit "Winterpatscherln"

30. November 2005, 09:30
43 Postings

5 nach 12 für's Umstecken - So schnell wie möglich winterfit machen

Erst 73 Prozent der Autofahrer haben "umgesteckt". Trotz winterlicher Straßenverhältnisse sind noch 27 Prozent mit Sommerreifen unterwegs, ergab eine ARBÖ-Telefonumfrage vor dem Wintereinbruch in der Vorwoche. "Heuer sind mehr Autofahrer vom Wintereinbruch überrascht worden als im Vorjahr", sagt Gerald Schneider vom ARBÖ-Informationsdienst. Zum Vergleich: Im Vorjahr ignorierten etwas weniger Autofahrer die kalte Jahreszeit: 2004 fuhren zur selben Zeit bereits 77 Prozent mit Winterreifen und "nur" 23 Prozent wagten sich mit Sommerreifen auf die Straßen."Heuer ist es schon 5 nach 12, um die Winterpatscherln anzuziehen", betont der ARBÖ-Verkehrsexperte.

Zu einem winterfitten Auto gehören aber mehr als nur Winterreifen: Frostschutz, Eiskratzer und Schneebesen sollten in keinem Auto fehlen. Doch nur 69 Prozent aller Autofahrer führen laut ARBÖ-Umfrage diese notwendigen Utensilien griffbereit mit sich. Auch hier waren die Lenker im Vorjahr mit 81 Prozent besser ausgerüstet.

Vereist

Auch vor vereisten Türschlössern und somit verschlossenen Türen werden heuer mehr Autofahrer stehen als im Vorjahr. 69 Prozent der Befragten haben noch keine Türschlossenteiser besorgt, was unter Umständen zu einem verstärkten ARBÖ-Einsatz führen wird, um die Inbetriebnahme der KFZ überhaupt zu ermöglichen. Sehr ernst genommen haben die Autofahrer heuer die Kontrolle beim Frostschutz: mit 85 Prozent haben um 2 Prozent mehr als im Vorjahr vorgesorgt.

Gelernt haben viele Autofahrer aber auch aus Fehlern des Vorjahres, erkannte der ARBÖ-Informationsdienst. Dass der Autotürschlosseinteiser daheim nicht gerade von großem Nutzen ist, haben heuer immerhin 34 Prozent der Befragten erkannt - im Vorjahr haben noch mehr als die Hälfte der Lenker den Schlossenteiser zu Hause gebunkert. Allerdings sind heuer bei 14 Prozent die Fläschchen im behaglichen Kofferraum verstaut, wo sie auch nicht gerade hilfreich sind, wenn alle Türen klemmen.

Winterfit machen

Aufgrund der Wetterprognose für die kommende Woche rät der ARBÖ so schnell wie möglich das Auto nun endgültig winterfit zu machen. Der ARBÖ hilft dabei und überprüft Batterie, Fahrzeugbeleuchtung, Scheibenwaschanlage, Kühlerfrostschutz und Motoröl. Dieser Winter-Check wird österreichweit in allen ARBÖ-Prüfzentren angeboten und ist für Mitglieder und Nicht-Mitglieder kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung anzuraten.

Neben den zahlreichen Vorbereitungen rund um das Auto, bietet der ARBÖ-Informationsdienst auch heuer wieder sein umfangreiches Winter-Service an. Via ORF-Teletext und Internet gibt es zahlreiche Winterinformationen. Auf den Seiten 431 und 432 am ORF-Teletext sind aktuelle Verkehrsinformationen zu finden. Auf den Seiten 615 Lawinenwarnberichte und 614 die aktuellen Schneeberichte aus Österreich und Südtirol. Im Internet gibt es die Winterinformationen via www.winterline.at. und die Verkehrsberichte auf www.verkehrsline.at. (red)

Share if you care.