Frauen "mitschuld" an Vergewaltigung

21. November 2005, 12:35
136 Postings

Opfergruppen durch Ergebnis einer ai-Umfrage alarmiert: Ein Drittel der BritInnen sehen Mitschuld bei Frauen, die sich freizügig kleiden und flirten

London - Opferschutzorganisationen in Großbritannien sind schockiert darüber, dass viele BritInnen vergewaltigten Frauen eine Mitschuld geben. Laut einer Umfrage hält jede/r dritte BürgerIn ein Vergewaltigungsopfer ganz oder teilweise für schuldig, wenn es vorher "geflirtet" habe. Jede/r vierte Befragte meinte, Frauen hätten eine Mitschuld an einem Sexualverbrechen, wenn sie sexy oder freizügige Kleidung trügen. Hilfsorganisationen nannten die Ergebnisse der repräsentativen Befragung von 1.095 Männern und Frauen am Montag "alarmierend und erschreckend".

Die Umfrage im Auftrag der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) ergab ferner, dass jede/r fünfte BritIn meint, eine Frau trage Mitverantwortung für eine Vergewaltigung, wenn bekannt sei, dass sie viele SexpartnerInnen habe oder wenn sie betrunken gewesen sei. Fast niemandem war das Ausmaß sexueller Gewalt bewusst, berichtete Amnesty.

Falsche Einschätzung über Ausmaß

96 Prozent der Befragten konnten entweder keine Angaben über die Anzahl der Vergewaltigungen in Großbritannien machen oder lagen mit ihrer Schätzung weit unter dem tatsächlichen Wert. Nur vier Prozent meinten, es gebe vermutlich mehr als 10.000 Vergewaltigungen pro Jahr. Die tatsächliche Zahl von angezeigten Vergewaltigungen in Großbritannien lag in den vergangenen zwölf Monaten bei rund 12.000. Schätzungen gehen davon aus, dass nur rund 15 Prozent aller Vergewaltigungen angezeigt werden. (APA/dpa)

Share if you care.