Die Industrialisierung des Erfolgs

22. November 2005, 16:59
16 Postings

Österreichs Erfolgsfabrik Ski könnte von Kritikern ver­suchshalber auf erste Anzeichen einer aufkei­menden Systemkrise hinterfragt werden

Wie jede andere Fabrik ist auch die Produktionsstätte skinationaler Ehre stark Werkzeugorientiert. Als Werkzeuge könnte man in diesem Sinn, einerseits die pure Gerätschaft rund um die schnelle Zeit aber auch eine gut funktionierende Rennmaschinerie betrachten. In Österreich wird eine solche sehr erfolgreich betrieben, man könnte durchaus bemerken sie läuft wie geschmiert.

Nun könnte mit etwas sensiblem Gehör, ein mehr oder weniger leichtes Krachen nicht nur an Kreuzbändern, sondern auch am Österreichischen Skifirmament ausgemacht werden. Denn wenn sich alle höheren Experten einig sind, ist oft Vorsicht geboten, umso mehr wenn die Einigkeit aus Ratlosigkeit besteht. Was tun, wenn der eigensinnige „Bandapparat“ nicht im Einklang mit den gezielt trainierbaren Muskelgruppen „arbeitet“?

Wenn die sogenannte Skiwissenschaft am laufenden Band Rennmaschinen entwickeln will, die nicht nur mit Biokraftstoff laufen, erscheint es nicht weiter verwunderlich, dass diese auch in eine andere, als nur die gewünschte Richtung explodieren können. Tiefere Ursachenforschung könnte angesagt sein. Allerdings sollte dabei das Prinzip von Ursache und Wirkung nicht umgekehrt werden, wie jüngst in einem Lösungsvorschlag vernommen, „aggressive“ Ski mittels Kantenverbreiterung leichter beherrschbar zu machen.

Ideallinien, zumindest jene für einen optimale Energieverlauf zwischen Menschen und Material, dürften sich weder mittels View-Point Technologie antizipieren, noch durch GPS navigieren lassen. Einen Lösungsweg, könnte man aber beispielsweise von anderen Branchen übernehmen – Customization heißt dort jener Slogan, der Besinnung auf die neue Individualität verheißt. Allerdings bedürfte dies einer radikalen Erneuerung der Firmenphilosophie - nicht mehr den Erfolg an sich, sondern das Individuum, in den Mittelpunkt zu stellen.

Das wird wohl erst und dann jedoch zwingend zur Notwendigkeit erhoben werden, wenn sich das Ersatzteillager für Bandapparate und Muskelmaschinen weiterhin, in so drastischer Weise, selbst dezimiert.

Share if you care.