Mutmaßlicher Betrüger in Amstetten gefasst

22. November 2005, 09:08
posten

Schaden rund eine Million Euro

St. Pölten - Ein mutmaßlicher Betrüger aus dem Bezirk Amstetten ist vergangenen Donnerstag den Beamten des Landeskriminalamtes Niederösterreich ins Netz gegangen. Er soll einen Gesamtschaden von mehr als einer Million Euro angerichtet haben. Wie die NÖ Sicherheitsdirektion mitteilte, versprach der 39-Jährige Firmen u.a. Lieferungen und kassierte das Geld im Vorhinein, ohne die Ware tatsächlich zu liefern.

So gab der Mann beispielsweise an, Lkw und Betonmischer zu besorgen. Die potenziellen Käufer unterzeichneten dann Verträge, auf Versprochenes warteten die Geschädigten jedoch vergeblich. Der Verdächtige, der bereits seit Anfang 2003 "aktiv" gewesen sein soll, wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. (APA)

Share if you care.