Blair erwägt Bau neuer Atomkraftwerke

7. Dezember 2005, 15:21
posten

Britischer Premier will laut "The Times" entsprechende Studie in Auftrag geben

London (APA/AFP) - Der britische Premierminister Tony Blair will einem Zeitungsbericht zufolge neue Atomkraftwerke bauen lassen. Blair wolle in zwei Wochen eine Studie in Auftrag geben, berichtet die Tageszeitung "The Times" in ihrer Montagsausgabe. Angesichts der Auswahl der Beteiligten solle sie offenbar zu einem anderen Ergebnis als im Jahr 2003 kommen, zitierte das Blatt Kritiker.

Damals war der Bau von Atomkraftwerken als "unattraktiv" bezeichnet worden. Die Ergebnisse der neuen Studie sollten im nächsten Sommer vorliegen, schreibt die Zeitung weiter. Mit dem Bau der Atomkraftwerke könne dann binnen zehn Jahren begonnen werden.

Damit könnte sich Blair Ärger mit der eigenen Partei einhandeln, denn die Labour-Partei ist traditionell gegen Atomkraft. Britische Unternehmer drängen Blair dagegen, neue Kraftwerke bauen zu lassen. Potenzielle Investoren und die britische Öffentlichkeit bräuchten Sicherheit, erklärte der Vorsitzende des britischen Industrieverbands, Digby Jones. Blairs wissenschaftlicher Berater David King sagte der BBC am Sonntag angesichts der aus den 60er und 70er Jahren stammenden Reaktoren: "Wir müssen sehr schnell eine Entscheidung treffen". Der Energiebedarf Großbritanniens wird zu einem Fünftel durch Atomkraft gedeckt.

Share if you care.