Eisenbahner beginnen Streik

22. November 2005, 16:51
1 Posting

Verkehrsbehinderungen - Protest gegen "schleichende Privatisierung" der Staatsbahnen

Paris - Französische Eisenbahner haben mit der Spätschicht am Montag einen zeitlich unbegrenzten Streik begonnen. Bahnreisende müssen mit Verkehrsbehinderungen in Frankreich rechnen. Zwei von drei TGV-Hochgeschwindigkeitszügen von und nach Paris sollen ausfallen. Im Schnitt werden landesweit etwa vier von zehn TGV-Zügen fahren.

Der Eurostar von Paris nach London und der Thalys nach Brüssel dürften nach Einschätzung der nationalen Bahngesellschaft SNCF nur geringfügig von diesem Ausstand betroffen sein. Der internationale Verkehr ist in aller Regel nicht so stark durch Streiks eingeschränkt wie der regionale Transport und der Nahverkehr im Großraum Paris.

Vier Eisenbahnergewerkschaften haben zu dem bereits sechsten landesweiten Streik in diesem Jahr aufgerufen, um vor allem gegen eine "schleichende Privatisierung" der Staatsbahnen zu protestieren. SNCF-Chef Louis Gallois und Verkehrsminister Dominique Perben haben wiederholt versichert, es gebe keine Pläne für eine Privatisierung. (APA/dpa)

Share if you care.