Südkoreanische Regierung beschließt Truppenabbau

22. November 2005, 20:56
2 Postings

Rund ein Drittel der über 3.200 Soldaten sollen zurückkehren

Seoul - Das Kabinett in Seoul hat am Montag dem geplanten Abzug von mehr als 1000 südkoreanischen Soldaten aus dem Irak zugestimmt. Der Vorschlag soll noch in dieser Woche dem Parlament zur Abstimmung vorgelegt werden, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Zugleich soll die Nationalversammlung über die Verlängerung des Einsatzes der südkoreanischen Einheiten im Irak um ein weiteres Jahr abstimmen. Südkorea stellt mit etwas mehr als 3200 Soldaten, die im Norden des Iraks stationiert sind, das drittgrößte Truppenkontingent nach den USA und Großbritannien.

Das Verteidigungsministerium in Seoul hatte den Plan zur Verringerung der Truppen im Irak am Freitag verkündet. Einen Tag zuvor hatte sich noch US-Präsident George W. Bush während eines Besuchs in Südkorea bei Präsident Roh Moo Hyun für den Einsatz der koreanischen Soldaten im Irak bedankt. (APA/AFP)

Share if you care.