Theater: Abgemarxt

20. November 2005, 22:20
posten

Berliner Theater des Lachens mit einer Grablegung des Kommunismus

Die Geschichte findet zweimal statt. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce, so weit Karl Marx. Das Theater des Lachens aus Berlin nimmt das wörtlich und gastiert heuer zum zweiten Mal mit der Uraufführung von/nach Karl Marx' Manifest der Kommunistischen Partei in Wien. Leiterin Astrid Griesbach überführt die jeweils klassischen Stoffe (von Shakespeare bis Büchner) stets ihrer grotesken, schaurig-witzigen Puppenwelt. Diesmal: Grab- legung des Kommunismus. Garantiert zum Lachen. (afze, DER STANDARD Printausgabe 21.11.2005)

dietheater Künstlerhaus, 1., Karlsplatz 5, (01) 587 05 04. Bis 26. 11. 20.00 Uhr

Share if you care.