Franco-Anhänger demonstrieren in Madrid

2. Dezember 2005, 17:11
44 Postings

Zum 30. Todestag des Militärmachthabers

Madrid - Zum 30. Todestag von General Francisco Franco sind am Sonntag in Madrid Hunderte rechtsgerichtete Demonstranten vor die Plaza de Oriente neben dem Königspalast gezogen. Sie schwenkten rot-gelbe spanische Flaggen mit den Insignien von Francos Falange-Partei, hoben den Arm zum Gruß der Faschisten und skandierten Parolen gegen Homosexuelle, Moslems, Einwanderer und die sozialistische Regierung von Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero.

Auch Vertreter rechtsextremistischer Parteien aus Deutschland, Italien und Frankreich nahmen an der Demonstration teil. Ein Polizeibeobachter sprach von rund 1.000 Demonstranten. Franco starb am 20. November 1975 nach fast 40-jähriger Regierungszeit. Nach seinem Tod leitete König Juan Carlos demokratische Reformen ein, die 1977 zu freien Wahlen führten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hunderte rechtsgerichteter Demonstranten zogen vor die Plaza de Oriente neben dem Königspalast.

Share if you care.